Sargfabrik
Das aktuelle Programm
martinschloessl

Samstag, 7. September 2024

Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt frei
Als Auftakt unseres 35 Jahre Reigenlive Festivals – mit 35 exemplarischen Konzerten – gibt es eine große Session bei freiem Eintritt, geleitet in bewährter Weise von Herby Dunkel.

Dienstag, 10. September 2024

Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: 25  
USA Blues Rock power trio from Pennsylvania, celebrating 19 years and 9 releases as of 2024, charting as high as #4 on the blues rock charts.
Scott Weis Band has a long history together from celebrated tour support by such names as ZZ Top, Blues Traveler, Johnny Winter to name a few.
There is a reason Scott Weis Band was inducted to the Blues Hall of Fame in 2012. They take you on a journey from down home blues to soul and blues rock with a spice shaker of good ole gumbo.

With Roger Voss and Robert Kopec, the Scott Weis Band has developed their signature style of Blues Rock.

Donnerstag, 12. September 2024

Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: 35  
Gegründet wurde MOUNTAIN vom Produzenten von Cream, Felix Pappalardi, 1968 in New York. Im Mittelpunkt des Heavy-Blues-Rock-Trios stand der Gitarrist Leslie West. Zeitweise wurde das Trio mit einem Keyboarder zum Quartett erweitert. So auch beim berühmten Auftritt während des Woodstock-Festivals. Für MOUNTAIN charakteristisch sind die mächtigen Soundgebirge und der schwerfällige Dampframmenrock mit ausgeprägten weitläufigen Gitarrenimprovisationen. Hits wie „Mississippi Queen“ und „Nantucket Sleighride“ machten MOUNTAIN berühmt und sind noch heute aktuell.
In der wechselvollen Geschichte von MOUNTAIN wurde die Besetzung mehrfach verändert, behielt jedoch die Konstante Corky Laing an den Drums. Corky Laing reformiert nun zum x-ten Mal die Band zu dem, was sie immer war. Eine der kompetentesten Heavy-Bands die sich mit allerfeinstem Hochdruck-Rock mühelos mit jungen Bands messen kann.
Corky Laing ist es nun gelungen mit Richie Scarlet (ex-Ace Frehley Band) an der Gitarre und mit Joe Venti (ex-Carmine Appice, -Billy Squire, -Frank Marino, -Kofi Baker u.a.) am Bass eine neue Formation auf die Bühne zu bringen, die an Qualität und Power dem Original in nichts nachsteht.
Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: 25  

Matti Klein Soul Trio: Genre: Deep-Fried Contemporary Soul-Jazz Line-Up:
Matti Klein – wurlitzer, rhodes bass
Lars Zander – bass clarinet, sax
André Seidel – drums
Was ist Soul? Ein mitreißender Musikstil, sagen die einen. Ein überwältigendes Gefühl, behaupten die anderen. Es ist das, was uns unverwechselbar macht, steht in den englischen Wörterbüchern. Jede dieser Definitionen trifft auf das Matti Klein Soul Trio zu, aber letztere umschreibt das Wesen des im Jahr 2017 gegründeten Dreiergespanns besonders gut. Denn im Matti Klein Soul Trio haben sich drei Seelenverwandte im Namen des Grooves zusammengetan, die einen eigenständigen Weg jenseits der viel betanzten Pfade der Hammond-Orgel-Trios beschreiten. Im Zentrum des Klanggeschehens stehen dabei die warmen Wurlitzer-Klänge des Bandleaders Matti Klein, der mit der Funkjazz-Formation Mo‘ Blow und dem brasilianischen Yacht-Pop-Schwergewicht Ed Motta bereits die wichtigsten Jazzclubs in New York, Tokyo, London und Paris beehrte.

Samstag, 14. September 2024

Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: 30  
Shanna Waterstown is considered to be one of the most interesting female blues voices in recent years. Born in the South of the United States, she grew up in the „churches“ of her city singing mainly gospel, and then moved to New York, little more than a teenager. In thatcontext, she comes into contact with jazz and musicals. These new
musical expressions combined with some lucky tours of her around the world with the likes of Buddy Guy lead her to get closer and closer to Paris, a city that in a few years will become her new home. Her latest record, Inside My Blues, met the more than favorable opinion of the public and professionals who unanimously consecrated her as the most authoritative voice of the new world scene. Her band is made up of experienced musicians who boast prestigious collaborations with artists from the Rock, Blues, Soul, international Funky environment
SHANNA WATERSTOWN – Vocals
MASSIMO CIRACI‘ – guitar
WALTER CERASANI – bass
GIANPAOLO FEOLA – drums

Dienstag, 17. September 2024

Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: 25  
Connolly Hayes are a ’new‘ band, already creating high expectations and excitement within, and beyond, the blues/rock/soul community, largely on the reputations of the principal members. Young Jess Hayes is a blues-fuelled, soulful singer/songwriter with a powerhouse of a voice. She emerged onto the South London scene as a teenager having been raised on the classic sounds of Stevie Nicks, Bad Company, Bonnie Raitt, Little Feat etc by her musician parents, tagging along to their gigs every weekend and catching ‚the bug‘.
Jess quickly gained a reputation amongst the blues and soul cognesenti, as well as being the ‚go to‘ singer of choice for (ex Mud member and noted songwriter, not least for Kylie’s mega hit ‚Can’t Get You Out of My Head‘), Rob Davis, with whom she has enjoyed a number of multi million streaming ‚hits‘. She has also recently enjoyed some prime time exposure on ITV’s ‚The Voice‘, turning all 4 chairs. More importantly though, Jess is looking to find her own ‚voice‘ as a songwriter with this new project, with her friend Frankie Connolly, who himself has gained a stellar reputation as both a great singer and astonishing guitar player, who has wowed crowds wherever he has played, including Ronnie Scotts and a number of festivals, internationally. Connolly Hayes aren’t just a duo though, they are a fully fledged band with Richard Clarke, another noted vocalist/guitarist alongside Beau Barnard on bass and Andy Wilder on drums. The ensemble have recently recorded their debut EP, set for 2024 release and have already attracted interest and bookings for live work based on the reputation and pedigree of the band members alone. Hold tight, it should be quite a ride!

Mittwoch, 18. September 2024

Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: 25  
“It was a dark & stormy night – a late night jam in Denver at an international music conference. Guitarist/Vocalist JJ APPLETON and Harmonica Player MANLIO MILAZZI were brought together by a mutual friend and collaborator: Harmonica legend Jason Ricci. “You guys should meet”, he said… the rest is history!”
APPLETON’S musical history includes 2 critically lauded acoustic blues/roots albums with Jason Ricci, 3 independent solo albums, and he was previously signed to AATW/Universal UK . He has made television appearances on Late Night with Stephen Colbert, Good Morning America and Carson Daly.
APPLETON was handpicked by David Bowie as the original guitarist for Bowie’s award winning musical “Lazarus”. As a producer JJ has produced recordings for Kesha, Grace Gaustad, Erin Bowman and Darius Rucker.
MILAZZI is one of the premier harmonica players of his generation and has been awarded at the World Harmonica Festival in Trossingen (2013) and at the International Blues Challenge (2006). A disciple of the harmonica genius Carlos Del Junco, Manlio has played with some of the greatest of the contemporary blues scene such as Bob Margolin, Chris Jagger, Tonky De La Pena, Enrico Crivellaro.

Samstag, 21. September 2024

„Presenting my new Album I will be accompanied by one of the country’s leading guitarists, Leonardo Anders as well as acclaimed French bandoneonist Lysandre Donoso. We are going to present my album. Includes tango, flamenco as well as other Latin American genres like bolero, balada and foxtrot.“

Dienstag, 24. September 2024

Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: 30  
Xime Monzón is an Argentinian harp player and singer with a stunning career and a ringing Blues show that has led to her participation in countless festivals in Brazil, Mexico, Chile, Uruguay, Argentina, Germany, Czech Republic and Netherlands. Her first album, My Harp My Soul, has been edited by the distinguished Brazilian label ‘Chico Blues Records.’
Ever since then, she emerged as an undisputed benchmark of the genre and the harmonica, becoming an official endorser of the latter with one of the most important manufacturer’s in the word, Seydel Harmonicas Germany. The band is composed by Mauro Bonamico on the bass,
Germán Pedraza on drums, Federico Verteramo on guitar and Anita Fabiani on piano. With them she released a live albuat thelonious club in Argentina in February 2023.

Mittwoch, 25. September 2024

Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: 25  
Herby ist seit vielen Jahren ein fixer Bestandteil der heimischen Roots Music Szene. Sei es im Blues, Folk, Country, Swing oder R&B, sein Name taucht hier nicht selten auf. Seine musikalische Reise hat ihn durch viele Stile geführt und er fühlt sich in allen Rollen wohl, egal ob als Sideman oder Frontman, an der Gitarre, an der Harp, am Gesang oder an anderen Instrumenten. Nicht zuletzt ist Herby aber Songwriter. Seine Kompositionen finden sich in all seinen Projekten wieder. Mit seiner neuen Band widmet er sich aber zum ersten Mal ausschließlich seinen eigenen Songs. Ein bunter Cocktail aus vielen Zutaten, die seinen gesamten musikalischen Weg wiederspiegeln ist das Resultat. Songs, die aus dem Herzen kommen und die Seele berühren, mit Gefühl inszeniert und mit Humor gespickt.

Um sich hat er eine Top Band versammelt:
Bernd Rommel am Schlagzeug (Monti Beton, Bluespumpn, Jimmy Schlager, …)
Roman Kovacs am Bass (Douglas Linton, Marius Dobra Band, …)

Stefan Haslinger an den Keys und an der Gitarre (Luke Andrews, …)

Freitag, 27. September 2024

Anlässlich ihres 30-jährigen gemeinsamen Bühnenjubiläums sind Meena Cryle & Chris Fillmore nun auch erstmals als Duo unterwegs und besuchen im Rahmen ihrer Jubiläums-Tour auch den „REIGEN live“ in Wien. „Eine außergewöhnlich ausdrucksstarke, wandlungsfähige und vor allem berührende Sängerin und ein begnadeter Gitarrist, dessen geradezu traumwandlerische Leichtigkeit an seinem Instrument jedes Mal von Neuem fasziniert“, schwärmt man in zahlreichen Konzertberichten in den Medien.
Mittlerweile zählen Meena Cryle & Chris Fillmore seit vielen Jahren zu den erfolgreichsten österreichischen Musikexporten in der internationalen Blues ’n‘ Roots Szene und ihre Auftritte auf diversen Festivals in Europa und den USA sowie in der Wiener Staatsoper wurden nicht selten mit Standing Ovations honoriert. Nicht umsonst konnte sich der legendäre amerikanische Produzent und mehrfache Grammy-Preisträger Jim Gaines bei deren Zusammenarbeit der Faszination der beiden nicht entziehen. „She’s got the voice and she’s got the passion. One of the best acts I have worked with in recent years.“, war sein treffsicheres Urteil. Und auf seiner Kundenliste finden sich immerhin Namen wie Carlos Santana, John Lee Hooker, Stevie Ray Vaughan, Huey Lewis oder Van Morrison.

Donnerstag, 3. Oktober 2024

Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: 25  
Die Saxofonisten Sebastian von Keler und Fabian Willmann, Gitarrist Kristinn Kristinsson, Bassist Valentin Link und Drummer Michael Heidepriem verteilen sich über Basel, Berlin und Reykjavik. Von den Bergwelten der Schweiz über die Vulkan-Insel im Nordatlantik bis zum brodelnden Sch melztigel Berlin aus völlig unterschiedlich sozialisierten Umfeldern kommend, findet das Quintett eine interne Schnittfläche, die mit herkömmlichen Bezeichnungen wie Jazz – in welcher Ausprägung auch immer – Post Rock, Minimal Music oder Ambient nur höchst unzureichend beschrieben wäre. Stattdessen arbeiten sie mitAtmosphären, Verdichtungen und Auflösungen, strukturellen Assoziationsfeldern und subtilen Bewegungsabläufen.
MONOGLOT hat seit 2014 vier Studioalben eingespielt und sich bei weit über 100 Konzerten auf Tourneen durch Europa als mitreißender Liveact einen Namen gemacht. Für das aktuelle Programm „Resonance“ haben sich die Musiker intensiv mit allen Arten von Schwingungen, Schwebungen und sich wiederholenden Mustern beschäftigt. Diese u?bergeordnete Thematik hat dabei alle Aspekte der musikalischen Arbeit beeinflußt: Rhythmik, Harmonik und Melodik, das Timbre und die Intonation. Wolf Kampmann schreibt über das 2020 erschienen Album: „Resonance“ entfaltet unerwartete Bilder, die mit verhalten wechselndem Klanglichteinfall unentwegt neue Stimmungen heraufbeschwören und nach Zeiten der allgemeinen Selbstbeschränkung eine nachhaltig befreiende Wirkung ausüben. „Resonance“ ist mehr als ein Album. „Resonance“ ist ein Spiegel der Seele, ein Schritt zur Selbsterkenntnis und letztlich ein Sound, der ohne vorgegebene Richtung zum Ursprung aller Klänge führt.“
Fabian Willmann
Sebastian von Keler
tenor saxophone
tenor saxophone
Kristinn Sm a r i Kristinsson guitar
Valentin Link bass
Michae l Heidepriem drums
Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: 25  
Die Saxofonisten Sebastian von Keler und Fabian Willmann, Gitarrist Kristinn Kristinsson, Bassist Valentin Link und Drummer Michael Heidepriem verteilen sich über Basel, Berlin und Reykjavik. Von den Bergwelten der Schweiz über die Vulkan-Insel im Nordatlantik bis zum brodelnden Sch melztigel Berlin aus völlig unterschiedlich sozialisierten Umfeldern kommend, findet das Quintett eine interne Schnittfläche, die mit herkömmlichen Bezeichnungen wie Jazz – in welcher Ausprägung auch immer – Post Rock, Minimal Music oder Ambient nur höchst unzureichend beschrieben wäre. Stattdessen arbeiten sie mitAtmosphären, Verdichtungen und Auflösungen, strukturellen Assoziationsfeldern und subtilen Bewegungsabläufen.
MONOGLOT hat seit 2014 vier Studioalben eingespielt und sich bei weit über 100 Konzerten auf Tourneen durch Europa als mitreißender Liveact einen Namen gemacht. Für das aktuelle Programm „Resonance“ haben sich die Musiker intensiv mit allen Arten von Schwingungen, Schwebungen und sich wiederholenden Mustern beschäftigt. Diese u?bergeordnete Thematik hat dabei alle Aspekte der musikalischen Arbeit beeinflußt: Rhythmik, Harmonik und Melodik, das Timbre und die Intonation. Wolf Kampmann schreibt über das 2020 erschienen Album: „Resonance“ entfaltet unerwartete Bilder, die mit verhalten wechselndem Klanglichteinfall unentwegt neue Stimmungen heraufbeschwören und nach Zeiten der allgemeinen Selbstbeschränkung eine nachhaltig befreiende Wirkung ausüben. „Resonance“ ist mehr als ein Album. „Resonance“ ist ein Spiegel der Seele, ein Schritt zur Selbsterkenntnis und letztlich ein Sound, der ohne vorgegebene Richtung zum Ursprung aller Klänge führt.“
Fabian Willmann
Sebastian von Keler
tenor saxophone
tenor saxophone
Kristinn Sm a r i Kristinsson guitar
Valentin Link bass
Michae l Heidepriem drums
     

Videos/Streams zum Nachsehen:

K

Cookie-Zustimmung widerrufen

Mobile Menu Mobile Menu