Reigen
1140 Wien, Hadikgasse 62
Tel.: +43 (0)1 89 40 094
kulturverein@reigen.at
www.reigen.at

Samstag, 23. September 2017

Shawn Jones

Shawn Jones ist der Inbegriff der Slide-Gitarre und einer der ausdrucksstärksten SingerSongwriter, wenn es um amerikanischen Southern-Blues und Country-Rock geht! Der gebürtige Kalifornier gilt als ein dynamischer Performer, der mit seinem atemberaubenden Gitarrenspiel als auch mit seinerausdrucksstarken, souligen Stimme zu beeindrucken weiss.
Er blickt auf eine 30-Jährige Karriere als Livemusiker mit fünf veröffentlichten Studio-Alben zurück und weiss auf der Bühne sehr genau, was er tut.
Beginn: 20:30
Eintritt: 20  
 
 

Freitag, 29. September 2017

NASTY HABITS Classic Rock Project Attila Scholtz (voc)

Die drei Ur "Nasty Habits " Peter Brkusic (dr) , Christian Heissenberger (gt) und Helmut Puschacher (key) und Neuzugang Wolfgang Pfenneberger (b) werden bei ihren neuen Projekt , ihren musikalischen Einflüssen und Helden Tribut zollen.
Stücke von Uriah Heep, Kinks, Spencer Davis, Cream, Doors, Whitesnake, Rainbow und natürlich Deep Purple werden zum besten gegeben.
Attila Scholtz (voc) der ja schon mit Nick Simper & Nasty Habits , Jon Lord und Ian Paice auf Tournee war, ist der perfekte Leadsänger für diese Band .
Beginn: 20:30
Eintritt: 20  
 
 

Samstag, 30. September 2017

Harlequins Glance - CD Präsentation “Pain and Ecstasy“

„Harlequin's Glance sind in den Augen mancher Kritiker und vieler Fans momentan Wiens wichtigste Vertreter eines zeitgemäßen und sehr eigenständigen Folk-Rock. Live eine extrem dynamische Gruppe mit breitem klanglichen Spektrum und viel Humor, wo fünf grandiose Individualisten stets eine wunderbare Zeit miteinander auf der Bühne haben... und das Publikum mit ihnen!“
Der Stil dieser Formation lässt sich als eine bunte Mischung von Weltmusik, Folkrock, Vaudeville und Americana beschreiben. Mit selbst geschriebenen Songs begeistern Harlequin´s Glance mit stampfenden Rhythmen, großartigen Soli und einer charakteristischen Singstimme in ihrem mitreißenden Live-Spiel. Eine erprobte Live-Band, die dunkel-melancholische Seiten ebenso kennt wie überschäumende Fröhlichkeit.
Beginn: 20:30
Eintritt: 15  
 
Mit Pain and Ecstasy gibt es jetzt endlich wieder ein neues Harlequin’s Glance-Album! Gut abgehangenes und live erprobtes Material sollte auf Band gebannt werden, und wurde dann doch mit vielen Freuden und so manchen Zerüttungen mit allerlei musikalischen und instrumentalen Ideen versetzt, vielleicht weil die Beatles dies früher so großartig und wunderschön gemacht haben, und ein schön gesetztes Streichquartett in einer Balladenbridge einfach einen Song noch zu heben vermag. Die modulierte Bridge an sich ist dann auch einer der neuen Aspekte in der neuen Songsammlung, weil so auf den früheren Harlequins’schen Alben noch nicht verwendet. Sehr stimmig wird da etwa bei „Losing me“ munter und frisch hinübermoduliert, und der Song tut sich auf wie ein Blick aus einem anderen Fenster. Etwas Waits ist traditioneller- und klarerweise auch zu hören, und tief urban hämmerndes Schlagzeug und Xylophon bei „Polkka“ (nnische Schreibweise, zu Ehren aller Halbfinnen in der Band!) und „To your shore“ stützen dieses Unterfangen. „Most beautiful pearls“ wird wiederum mit einem burlesken, leicht barocken munteren Zwischenspiel angetan, bevor Lärm und Chaos wieder zum Groove mit dem zirkusartigen Thema und dem zwingenden Refrain zurückführen.
 

Donnerstag, 5. Oktober 2017

The Coronas

THE CORONAS ist eine vierköpfige Indie-Rockband aus Terenure, Dublin. Gegründet wurden sie unter dem Namen „Kiros“ , als die Musiker gerade 15 Jahre alt waren. Seit 2003 haben die vier Freunde, die seit gemeinsamen Highschool-Zeiten zusammen auft reten, verlässlich jede ihrer Veröffent lichungen hoch in die irischen Charts gebracht . Ihr lebendiger Alternat ive-Rock mit unleugbarem Pop-Appeal hat auch in den USA gezündet , wo die jungen Iren im Rahmen ihrer Tournee begeisterte Reaktionen ernteten.
Das erste Album „Heroes or Ghosts“ wurde im Oktober 2007 veröffent licht , und kam in den irischen Charts auf Platz 24. Das zweite Album „Tony Was An Ex-Con“ wurde am 25. September 2009 veröffent licht und erreichte Platz 3. Es gewann 2010 den Meteor Award für das beste Album, vor U2 und Snow Pat rol. 2011 veröffentlichte die Band ihr drittes Studioalbum Closer to You, das von Tony Hoffer (The Kooks) produziert wurde.
Nun sind sie zurück und kommen mit einem neuen Album im Gepäck auf Tour 2017.
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
Danny O'Reilly voc, git

Dave McPhillips lead git

Graham Knox b

Conor Egan dr, perc
 

Samstag, 7. Oktober 2017

Flag Flow High Senegambia mit Liveband House Of Riddim Band

Beginn: 20:30
 
 

Dienstag, 10. Oktober 2017

Twin Dragons mit Nathaniel Peterson & Greg Angelucci

The band recorded 3 studio albums and 1 live album, in may 2017 a "best of 15 years on the road" is will be realised.. The mix of Nathaniel bluesy voice and the powerfull guitar playing of one of the best guitarists in the music business , Nazzereno Zacconi
make this band unique. The band had different drummers in the line-up, from Tom Compton (ex Johnny Winter) to Clive Bunker (ex Jethro Tull) and Mike Terrana, and now is one of the best young drummers of the Italian rock scene behind the snare :
Greg Angelucci .
Beginn: 20:30
Eintritt: 18  
 
 

Mittwoch, 11. Oktober 2017

Mezzanin

Beginn: 20:30
Eintritt: 15  
 
 

Donnerstag, 12. Oktober 2017

Monkey Junk

Die Band wurde in Ottawa, Kanada, im Jahr 2008 gegründet. Bandmitglieder sind Steve Marriner auf Gesang, Baritongitarre, Mundharmonika, Hammond Orgel ; Tony D. (Tony Diteodoro) auf Leadgitarre; Und Matt Sobb auf Schlagzeug und Schlagzeug Marriner
Die Bandbildung beinhaltet keinen Bassisten. Eine solche Formation findet sich in einer Reihe von bemerkenswerten klassischen Bluesbands wie Hound Dog Taylor und HouseRockers. Der Name der Band stammt aus einem Interview mit Son House , der den Blues als über die Liebe beschrieben hat und sagt: "Ich rede über den Blues. Ich spreche keinen Affen Müll"...
MonkeyJunk war ein häufiger Sieger bei den Maple Blues Awards , und das Album Album "To Behold" gewann den 2012 Juno Award für Blues Album des Jahres.Die Band hatt einen dichten Tourenplan, der über Kanada hinweg in die USA und auch nach ganz Europa führt.
Beginn: 20:30
Eintritt: 20  
 
 

Freitag, 13. Oktober 2017

Joey Green Band

Sie lieben die leichtfüssigen Love songs von Billy Joel, die groovige Stimme Nat King Coles und den jazzigen Rhythmus von Ray Charles? Dann sind sie bei Joey Green genau richtig. Der Sänger und Pianist Joey Green ist eines jener raren Talente, der Gefühl und Begabung mit Erfahrung verbindet und seinem Publikum auch als begnadeter Entertainer ein unvergessliches musikalisches Erlebnis bietet. Der in Wien heimisch gewordene Amerikaner ist für seine Interpretationen von Rock, Soul, Blues und Jazz bekannt und hat sich vor allem der Musik von Ray Charles, Nat King Cole und heuer Billy Joel verschrieben.
Im Reigen präsentiert Joey Green Band neue eigene Kompositionen und Lieder aus dem musikalischen Repertoire von Billy Joel.
Beginn: 20:30
Eintritt: 20  
 
Joey Green-Klavier/Gesang

Roland Stonek-Guitar/Gesang

Michel Nahabedian-Saxofon

Tommy Böröcz-Drums/Gesang

Hannes Steif-Bass
 

Samstag, 14. Oktober 2017

Soul Impact

SOUL IMPACT, die 10 Mann-Cover-Band rund um Bandleader Gottfried Heger gibt sich wieder ein Stell-dich-ein im REIGEN LIVE. Die Band, die nur wenige Tage im Jahr zusammenkommt um rockigen Sound in Perfektion zu präsentieren, entführt Sie wieder in Welt des Rock, Blues, Funk und Soul.
Mit Coverversionen der besten Songs aus 40 Jahren Musikgeschehen werden Sie wieder einen unvergesslichen Abend erleben.
Beginn: 20:30
Eintritt: 20  
 
Lead Vocal: Gottfried Heger

Background Vocal: Bettina Brix, Sylvia Masana

Gitarre: Robert Baum

Bass: Roland Mach

Schlagzeug: Hermann Aigner

Keyboards: Georg Adam

Trompete: Martin Fischer

Posaune: Markus Hoffmann

Saxophon: Lorenz Spritzendorfer
 

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Benefizkonzert für den Verein "ZUKI"

Der Verein ZUKI-Zukunft für Kinder (http://www.zuki-zukunftfuerkinder.at/) unterstützt mit über 500 Patinnen und Paten ein Schul- und Wohnprojekt für Straßenkinder in Kalkutta . An diesem Abend stellen sich prominente Musikerinnen und Musiker der österreichischen Musikszene in den Dienst der guten Sache und performen zugunsten dieser benachteiligten Kinder. Mit dem Erlös aus dieser Charity-Veranstaltung werden Freizeitkurse für die Kinder im ZUKI Projekt finanziert.
Das genaue musikalische Progra,, folgt in Kürze...
Beginn: 20:30
Eintritt: 20  
 
 

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Master Guitar Tour 2017- THOMAS ZWIJSEN & BEN WOODS

Masters of Metal on Spanish Guitars

Thomas Zwijsen (NL) and Ben Woods (USA) are teaming up in 2017 for their Master Guitar Tour. Together these world-class acoustic guitar virtuoso's have over 20.000.000 views on YouTube. They will be playing new acoustic arrangements of famous Rock and Metal songs by bands like Iron Maiden, Metallica, Judas Priest, Black Sabbath and more, as well as their own virtuoso compositions. The Master Guitar Tour will be rolling into a town near you soon, check this website and our FB page to keep updated with news about bookings, appearances and other cool stuff.
Beginn: 20:30
Eintritt: 20  
 
 

Freitag, 20. Oktober 2017

Eamonn McCormack ft. Noyce & Mooney (Gary Moore)

"Like there´s no tomorrow" Tour 2017

Eamonn McCormack tritt nun die Nachfolge des viel zu früh verstorbenen Gary Moore an und übernimmt seine herrenlos gewordene Band. Sein neues Album "Like there´s no tomorrow" wurde auch bereits mit diesem Line up eingespielt und wird auf dieser Tour ausgiebig vorgestellt.
In der Tradition eines Rory Gallagher, Phil Lynott und Gary Moore, trägt nun Eamonn Mc Cormack die Fackel des Irish-Blues-Rock in die nächste Generation weiter.
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
Eamonn McCormack: Vocals, Guitar

Jonathan Noyce: Bass

Darrin Mooney: Drums
 

Samstag, 21. Oktober 2017

Doktor SüdBahn & die SymPartie – Herbstkonzert

Der Doktor SüdBahn & die SymPartie" haben ihren Ausgangspunkt auf der Kaiserwiese zu Wien. Es war der 28. August 2011 als ein österreichisches Idol (Kurt Ostbahn) seinen vermeintlich letzten Auftritt hatte, was einige Musiker aus dem Süden des Landes, die zuerst vor der Bühne und später neben den Schuhen standen, dazu veranlasste, "DIE" beste Ostbahn Kurti - Coverband Österreichs zu gründen um zukünftig dem Favoriten & Blues zu huldigen und die zahlreichen „Kurtologen“ Österreichs weiterhin, im Sinne der Volksgesundheit, zu betreuen..
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
 

Dienstag, 24. Oktober 2017

Cara - a new breeze in Irish music

Cara schreibt mittlerweile seit 2003 Erfolgsgeschichte. Was als "deutsche Irish-Folk Band" begann, hat sich zu einer dergefragtes- ten modernsten Bands des Genre mit fast ausschließlich selbst geschriebenem Material, internationalem Line-Up und weltweitem Renommée entwickelt. Zwei Irish Music Awards holte die Band, 2010 als "Best New Irish Artist" und 2011 als "Top Group". Sieben Mal tourte die Band schon durch die USA, u.a. als einer der Top-Acts beim Milwaukee Irish Fest 2009 (130.000 Besucher) und beim Dublin Irish Fest 2014, dem weltweit größten Irish Festival. Das Publikum huldigt der Band mit Standing Ovations bei Konzerten in Irland, England, Dänemark, Holland, Frankreich, Belgien, der Schweiz, Italien, Österreich und Deutschland.
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
Das aktuelle Line-Up bringt Musiker aus Schottland und Deutschland zusammen und verbindet die reichen Musiktraditionen ihrer Heimatländer mit der Irlands zu einem aufregenden und einzigartigen Bandsound. Das neue Album „Yet We Sing“ erscheint am 15. Januar 2016. Ihr letztes Album "Horizon" wurde weltweit von der Fachpresse gefeiert und als die bislang beste CD der Gruppe gehandelt. Das "Irish Music Magazine" erkennt an, dass Cara inzwischen zu den "hottest Irish music bands on the international circuit" gerechnet werden müssen, und nennt die Band gar in einem Atemzug mit den besten irischen Bands der letzten Dekade "Cara have joined the ranks of Solas, Dervish and Altan". Cara steht für die gelungene Verbindung von Gesang gleich zweierheraus - ragender Sängerinnen mit den rasanten irischen Instrumentalstücken auf allerhöchstem Niveau. Darüber hinaus haben sie durch ihre Eigenkompositionen und Arrangements einen eigenen Stil geschaffen. BBC Scotland Radio-Ikone Bruce MacGregor staunte: "Cara sound like a whole festival wrapped into one band". Virtuose Soli auf dem irischen Dudelsack, rasante Geigenpassagen, ergreifende traditionelle Balladen, Singer-Songwriter, meisterhaftes Spiel auf Gitarre und Bodhrán - die Liste könnte noch lange weitergehen.
Abgerundet durch die charismatische Bühnenausstrahlung und die charmant-humorvolle Präsentation garantiert ein Abend mit Cara höchsten musikalischen Genuss und beste Unterhaltung.

Kim Edgar lead-vocals, piano

Gudrun Walther lead-vocals, fiddle, diatonic accordion

Hendrik Morgenbrodt uilleann pipes, flutes

Jürgen Treyz guitar, dobro, backing vocals
 

Donnerstag, 26. Oktober 2017

Brian AUGER's OBLIVION EXPRESS feat. ALEX LIGERTWOOD

THE ANTHOLOGY TOUR 2017

Brian Auger, 'The Godfather of Acid Jazz' und Alex Ligertwood, die Stimme von Santana!
Es ist Funk, es ist Jazz, es ist Fusion, es ist Rock...es ist alles... und es ist unglaublich beeindruckend!!!
Brian Auger ist einer der profiliertesten Jazz- und Rock-Keyboarder der Gegenwart. Für seine millionen Fans ist der einzigartige Sound, der seine Wurzeln im Jazz, Rock, Soul und Funk hat, ein unverkennbares Markenzeichen des berühmten Hammond - und Keyboard -Spielers.
Mit über 20 Alben und langjähriger Zusammenarbeit mit RCA und Warner Bros., brachte es Brian Auger zu Grammy Nominierungen, 10 Top 100 Platzierungen in den US Billboard Charts, einer #1 Single und nicht zuletzt den Titel als "Godfather of Acid Jazz". In seinen Projekten spielte er unter anderem mit Eric Burdon, Rod Stewart, Long John Baldry, Julie Driscoll und sogar Jimi Hendrix. Außerdem ist er auf Platten von Künstlern wie the Yardbirds, Eric Clapton, Van Morrison, Eric Burdon und Down to the Bone zu hören.
Beginn: 20:30
Eintritt: 30  
 
Alex Ligertwood's Stimme ist der ganzen Welt als Stimme von Santana bekannt! 16 Jahre tourte der schottische Rocksänger mit Carlos Santana und spielte mehrere Alben mit ihm ein (die allesamt Top-40 Hits wurden). Bereits davor, in den 60ern, spielte Alex Ligertwood mit Jeff Beck und Maggie Bell in deren Band und schon in den 70ern für mehrere Jahre mit Brian Auger's Oblivion Express!!!
Brian Auger (Hammond)
Alex Ligertwood (vocals)
Karma Auger (drums)
Mike Clairmont (bass)
 

Freitag, 27. Oktober 2017

Acoustic Music Night 3 Session dir. by Herby Dunkel

Beginn: 20:30
 
 

Samstag, 28. Oktober 2017

Henrik Freischlader

WHO 33 Tour 2017

Wer ein wenig Zeit mit Henrik Freischlader verbringt, merkt schnell, dass man es mit einem besonderen Menschen zu tun hat. Ein junger Mann der alten Schule. Ein Visionär im traditionellen Gewand. Jemand, der in sich ruht und konsequent für eine entspannte Lebensphilosophie eintritt. Er ist ein Liebhaber des kleinsten Details und versteht es, mit beneidenswerter Konsequenz, das zu tun, was Herz und Bauch für richtig halten. Diese Lebensweise findet sich auch in seinen Texten wieder. Es sind kleine Geschichten aus seinem Leben; sein Blick auf die Welt, von dem er mit markant warmtiefkratziger Stimme erzählt. Old school, aber mit einer Energie, die alte Blues-Klischees entstaubt und jede Tradition im Hier und Jetzt ankommen lässt.
Beginn: 20:30
Eintritt: 30  
 
In den letzten zehn Jahren hat Henrik Freischlader sechs Studioalben und vier Livealben veröffentlicht; er hat mit Cable Car Records sein eigenes Label gegründet, und als Produzent anderen Künstlern zu Karrieren verholfen. Er zählt zu Europas profiliertesten Bluesmusikern und ist ein Gitarrist von Weltrang. Nicht ohne Grund teilte er sich bereits die Bühne mit Legenden wie BB King, Gary Moore, Peter Green, Joe Bonamassa und der Tedeschi Trucks Band.
Die Firma Fender hat Henrik jüngst in die Artist-Familie aufgenommen und man arbeitet gemeinsam an einem eigenen Modell, welches in naher Zukunft vorgestellt werden soll. Ein Privileg, das nur wenige Ausnahmegitarristen genießen. Dabei hat sich Freischlader sein treues Publikum selbst erspielt und alles aus eigener Kraft gestemmt. Eine gesund gewachsene Karriere auf eigenen Beinen und ohne künstlichen Hype.
Nach einer kreativen Schaffenspause, um Luft zu holen und neue Ideen zu sammeln, meldet sichFreischlader nun zurück an der Spitze der deutschen Bluesszene.
 

Samstag, 28. Oktober 2017

Henrik Freischlader

WHO 33 Tour 2017

Wer ein wenig Zeit mit Henrik Freischlader verbringt, merkt schnell, dass man es mit einem besonderen Menschen zu tun hat. Ein junger Mann der alten Schule. Ein Visionär im traditionellen Gewand. Jemand, der in sich ruht und konsequent für eine entspannte Lebensphilosophie eintritt. Er ist ein Liebhaber des kleinsten Details und versteht es, mit beneidenswerter Konsequenz, das zu tun, was Herz und Bauch für richtig halten. Diese Lebensweise findet sich auch in seinen Texten wieder. Es sind kleine Geschichten aus seinem Leben; sein Blick auf die Welt, von dem er mit markant warmtiefkratziger Stimme erzählt. Old school, aber mit einer Energie, die alte Blues-Klischees entstaubt und jede Tradition im Hier und Jetzt ankommen lässt.
Beginn: 20:30
Eintritt: 30  
 
In den letzten zehn Jahren hat Henrik Freischlader sechs Studioalben und vier Livealben veröffentlicht; er hat mit Cable Car Records sein eigenes Label gegründet, und als Produzent anderen Künstlern zu Karrieren verholfen. Er zählt zu Europas profiliertesten Bluesmusikern und ist ein Gitarrist von Weltrang. Nicht ohne Grund teilte er sich bereits die Bühne mit Legenden wie BB King, Gary Moore, Peter Green, Joe Bonamassa und der Tedeschi Trucks Band.
Die Firma Fender hat Henrik jüngst in die Artist-Familie aufgenommen und man arbeitet gemeinsam an einem eigenen Modell, welches in naher Zukunft vorgestellt werden soll. Ein Privileg, das nur wenige Ausnahmegitarristen genießen. Dabei hat sich Freischlader sein treues Publikum selbst erspielt und alles aus eigener Kraft gestemmt. Eine gesund gewachsene Karriere auf eigenen Beinen und ohne künstlichen Hype.
Nach einer kreativen Schaffenspause, um Luft zu holen und neue Ideen zu sammeln, meldet sichFreischlader nun zurück an der Spitze der deutschen Bluesszene.
 
K