Reigen
1140 Wien, Hadikgasse 62
Tel.: +43 (0)1 89 40 094
kulturverein@reigen.at
www.reigen.at

Samstag, 29. September 2018

Ben Granfelt Band Neue CD: My Soul To You

Ben Granfelt, ehemaliger „Gringos Locos“, „Leningrad Cowboys „Wishbone Ash“ und der Finlandeses“ und aktuell der vermutlich bekannteste Gitarren-Virtuose Finnlands, kehrt 2018 mit seiner eigenen Band neuem Album in der Pipeline Deutschland zurück. Mit dabei unter anderem der Schlagzeuger und finnische Top Produzent Okko Laru
Beginn: 20:30
Eintritt: 20  
 
Nach einer ersten größeren Tour am Anfang des Jahres und mehreren Events über 2018 verteilt, wird die Band auch im September 2018 das neue Album im deutschen Raum und so auch in Wien präsentieren. In ihren Live Shows spielen BGB aber nicht nur die neuen Songs, sondern werden auch mit ihren Hits der letzten Jahre wieder für viel Stimmung sorgen.
„Playing live, makes you feel alive“ das Motto, das sich BGB auf wehende Fahnen geschrieben haben. Wir dürfen gespannt sein und voller Erwartung auf die kommende Tour blicken.
 

Samstag, 6. Oktober 2018

El Mar

Als "sinner" von El mar 2008 das Licht der Welt erblickte, meinte ein Musikjournalist, der das Album besprechen sollte: "Gefällt mir gut! ...aber was ist das eigentlich? " Falsche Frage! Alles fliesst. El mar verwendet was er mag, bewusst und mit Respekt. Man findet Pop, Rock, Folk genauso wie Jazz und klassische Einflüsse, gespielt und interpretiert von Musikern aus allen Lagern. Dazu werden Geschichten in Melodien gegossen, beobachtet und erzählt. Das ist el mar...eigentlich! Für diesen Abend ist el mar aber:
el mar six,voc ...featuring dora leonardi,voc...sidi el mahdi,guitars ...heimo trixner,guitars ...paul hartinger,bass ...tibor kövesdi,bass ...stefan mitterbacher,keyboards,piano ...florian sighartner,violine ...romed hopfgartner,saxes...jodi browne,flute ...lukas böck,drums
und viele liebe gäste!
Als Eintrittskarte gilt der Besitz (bitte mitnehmen!!) des Albums el mar: "sinner" oder der Erweb dieser cd an dert Abendkasse um 15.-.€
Beginn: 20:30
Eintritt: 15  
 
 

Dienstag, 9. Oktober 2018

Eric Steckl Trio

Sein energisches Gitarrenspiel ist voll von authentischem Rock, Blues & Soul. Viele betrachten den US-Amerikaner als einen der nächsten ganz großen Gitarristen in der Rock- und Blues-Szene. Ein „Must See“ für Fans vonStevie Ray Vaughan, Jimi Hendrix und Joe Bonamassa. Eric bringt Leidenschaft und Energie auf der Bühne. Er ist auf dem Weg zu Weltruhm und erhält große Wertschätzung seiner Musikerkollegen - unter anderem war er bereits als 12-Jähriger mit John Mayall auf der Bühne.
Der 25-jährige Musiker ist bereits seit dreizehn Jahren im Geschäft und hat mit elf Jahren (!) sein erstes Album veröffentlicht, und diese langjährige Erfahrung hört man "Black Gold" zu jeder Sekunde auch an.
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
 

Freitag, 12. Oktober 2018

Guru Guru - ein Halbjahrhundert on the Road!

Fünf Jahrzehnte Musik ohne Unterbruch – bald dreieinhalbtausend Konzerte – unzählige Platten und CDs – nie auf den Lorbeeren ausgeruht, immer mit Kopf, Leib und Seele "groovin' on vinyl – flammin' on the road", den langen Weg merkt der Band wirklich niemand an, nach wie vor wird dem geschätzten Publikum ohne Rücksicht auf Verluste eingeschenkt.
In der Besetzung Mani Neumeier – drums, percussion, vocals, kaossilator – ACTION! - Roland Schaeffer – guitar, saxophon, nadaswaram, vocals - Peter Kühmstedt – bass, vocals - Jan Lindqvist - guitar, vocals, lapsteelguitar – wird das Haus mit einer Wucht gerockt, die dem Furor der ersten Stunde – 1968! - in Nichts nachsteht, dafür spürt man heute Können und Spielfreude der Alten Meister.
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
Mani Neumeier Drums / Percussion / Kaossilator / Vocals …
Roland Schaeffer Guitar / Saxophon / Nadaswaran / Vocals …
Peter Kühmstedt Bass / Vocals …
Jan Lindqvist Guitar / Lapsteel Guitar / Vocals ...
 

Mittwoch, 17. Oktober 2018

Flat Earth Society CD “UNTITELED#0” release tour

Flat Earth Society (FES), founded in 1999 by composer/clarinettist Peter Vermeersch, is and remains Belgium’s most original and most daring ‘big band’. Not in the traditional sense of the word, but simply because it consists of fifteen musicians. Although the word ‘eclectic’ gives them the creeps, it is difficult to describe their exuberant music any other way.
FES, who dares to flirt with other disciplines as theatre and film and owns the ability to seduce a number of different audiences, from more select jazz listeners to a wild young rock public, is at its best live on stage.
In the past they worked with various guest musicians: Uri Caine, Toots Thielemans, Mike Patton (Faith No More, Fantômas), Jimi Tenor, John Watts (Fischer-Z) and Ernst Reijseger.Mike Patton contacted FES in 2004, to report how much he was impressed by the band’s music.Patton invited FES as support act for his European tour with Fantômas.Patton, impressed by the enthusiasm, decided on a selection of FES material and released, FES-ISMS in 2004 on his label IPECAC Records, a compilation of 19 songs from the six first FES cd’s, an introduction to the FES repertoire for the overseas audience, as it were.Mike Patton said about the album: “It’s really unique and engaging stuff. It’s going to blow people’s minds.”
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
Recordings of the ever-growing FES repertoire are long overdue so the band is catching up with the release of their twentieth album, the double album UNTITLED #0. In 2017, the band repeatedly besieged the VRT studios in Brussels to eventually record eighteen pieces.
Oz Fritz was asked for the mixing and mastering of this album, known for his work with Tom Waits, Bill Laswell, John Zorn, Herbie Hancock, Ornette Coleman, Iggy Pop, Bob Marley and many others.
Flat Earth Society - The most unreliable music since 1999.
Peter Vermeersch - bass(clarinet)
Martí Melà - bass(clarinet)
Benjamin Boutreur - alto sax
Michel Mast - tenor sax
Bruno Vansina - baritone sax & flute
Bart Maris - trumpet
Thomas Mayade - trumpet
Peter Delannoye - trombone
Marc Meeuwissen - trombone
Berlinde Deman - tuba
Teun Verbruggen - drums
Kristof Roseeuw - double bass
Peter Vandenberghe - piano & keyboards
Pierre Vervloesem - guitar
Wim Segers - vibraphone
 

Donnerstag, 18. Oktober 2018

Layla Zoe - Gemini Tour

LAYLA ZOE: Die Gewinnerin des European Blues Award für BEST VOCALIST of 2016!
Wie ihre frühen Vorbilder – von Bob Dylan bis Muddy Waters – ist die kanadische Bandleaderin eine ausgezeichnete Songschreiberin, die bereits 2006 den vielversprechenden Compo 10 International Blues Songwriting-Wettbewerb gewann (Finland) und Anerkennung für ihre Alben wie das 2013 erschienene "The Lily" und Breaking Free (2016) in die Amerikanische Downbeat Magazine´s "Top Albums Of The Year" erhielt.
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
Unterwegs mit Ruf Records Blues Caravan (2016) sowie Jane Lee Hookers (2017) demonstriert sie, dass sie ohne Zweifel eine der besten Bluesrock-Sängerinnen ist. In 2018 wird sie das Beste aus Ihrem bisherigen Repertoire und der aktuelle Scheibe Breaking Free sowie ihr kommendes neues Album präsentieren!
Die Albumtour wäre ein Band Konzert mit ihrem Akustik Duo als „acoustic opener Set“: ein Kompletter Abend mit der atemberaubenden Stimme von LAYLA ZOE. Der Zuschauer kann das Beste aus Bluesrock, Bluesfolk, schnelle und langsame Nummern, sowie neues Material erwarten.
 

Freitag, 19. Oktober 2018

Soul Impact

SOUL IMPACT, die 10 Mann-Cover-Band rund um Bandleader Gottfried Heger gibt sich wieder ein Stell-dich-ein im REIGEN LIVE. Die Band, die nur wenige Tage im Jahr zusammenkommt um rockigen Sound in Perfektion zu präsentieren, entführt Sie wieder in Welt des Rock, Blues, Funk und Soul.
Mit Coverversionen der besten Songs aus 40 Jahren Musikgeschehen werden Sie wieder einen unvergesslichen Abend erleben.
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
Lead Vocal: Gottfried Heger
Vocal und backing Vocal: Gitti Guggenbichler, Sylvia Masana
Gitarre: Robert Baum
Bass: Roland Mach
Schlagzeug: Hermann Aigner
Keyboards: Georg Adam
Trompete: Martin Fischer
Posaune: Markus Hoffmann
Saxophon: Lorenz Spritzendorfer
 

Samstag, 20. Oktober 2018

Alicios Theluji & Cloud Tissa (backed by Live Band)

MOVING ON CONCERT
LIVE:
Alicios
Deejay Limbo
Cloud Tissa
(backed by House of Riddim Band)

Dj line up: Simplicity Sound, Dj Willy, Jah Elevator, Ibra Warrior
Beginn: 20:30
Eintritt: 15  
 
 

Sonntag, 21. Oktober 2018

Hundred Seventy Split

Die Spatzen pfeifen es von den Dächern: Bassist und Gründungsmitglied Leo Lyons sowie Sänger/Gitarrist Joe Gooch haben „Ten Years After“ verlassen. Die beiden Musiker werden sich, zusammen mit Drummer Damon Sawyer, in Zukunft voll auf ihre 2010 gegründete Band HUNDRED SEVENTY SPLIT konzentrieren, die zunächst als Sideproject dazu gedacht war, "gute Rockmusik zu spielen, die über die TYA-Schublade hinaus geht" und mit der Leo, Joe und Damon bereits 2010 das Debütalbum "The World Won't Stop" veröffentlicht haben.
2014 war ein Neubeginn für das spannende, energiegeladene Blues / Rock Power-Trio HUNDERED SEVENTY SPLIT. Mit ihrem neuen
Album, schlicht "HSS" betitelt, touren sie durch Europa.
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
Und um es vorweg zu nehmen: Ja. Das Set bei den Shows von HUNDRED SEVENTY SPLIT beinhaltet neben den neuen HSS-Songs auch einige Klassiker von "Ten Years After", womit die Band auch viele neue Fans gewonnen hat. Für diese ist das letztlich auch eine Zeitreise – mit Leo Lyons steht schließlich ein musikalisches Urgestein auf der Bühne. 1962 trat er gemeinsam mit Alvin Lee mit ihrer damaligen Band „The Jaybirds“ im legendären Hamburger Star Club auf
– eine Woche nach den Beatles! Die beiden blieben in der Hansestadt, spielten mit Tony Sheridan. Wie die „Fab Four“ kehrten die
„Jaybirds“ später nach England zurück. 1967 folgte die Umbenennung in „Ten Years After“, das Debut-Album hörte Bill Graham, Besitzer des Fillmore West und East. Der holte sie sofort nach San Francisco. Nach Auftritten u.a. beim Newport Jazz Festival (!) dann Woodstock – 10 Minuten „I’m Goin’ Home“ auf dem Woodstock-Album. Das bleibt für immer.
Gooch wurde 2003 statt Alvin Lee Gitarrist und Sänger von Ten Years After. Die Musik eines Robert Johnsons, Stephane Grapellis und John Mayalls, die Favourits seiner Eltern, prägte ihn. Mit 13 fing er mit dem Gitarre spielen an, hörte Hendrix, Clapton, Page. Alles klar? Sawyer saß mit 11 zum ersten Mal an einem richtigen Schlagzeug, mit 13 damit auf einer Bühne, studierte dann Jazz-Drums, trommelte mit 18 in Tour-Orchestern quer durch die Staaten. 2000 übersiedelte er nach Brasilien, nahm dort
seine erste CD auf, geprägt von Blues, Funk und Latin. Zurück in den USA gründete er eineSchlagzeug-Schule, ein Studio und spielte immer wieder in Bands, unter anderem bei Bill Wymans „Rhythm Kings“.
 

Montag, 22. Oktober 2018

BUDDY MacDONALD/BEN MILLER/IONA FYFE 11th „SCOTTISH COLOURS”

11th „SCOTTISH COLOURS”
Die elfte Auflage unserer „Schotten-Tour” legt diesmal Augenmerk auf den Beginn von bestimmt großen Karrieren zweier junger Ensembles. Zum einen ist das die sehr junge schottischen Sängerin IONA FYFE, zum anderen BEN & ANITA aus Cape Breton.Stimme & und Stimmung gibt es zur Eröffnung des Abends mit dem legendären BUDDY MacDONALD, ebenfalls aus dem kanadischen Cape Breton.
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
BUDDY MacDONALD(Cape Breton)

BEN MILLER&ANITA MacDONALD(Cape Breton)

IONA FYFE BAND (Scot)
 

Donnerstag, 25. Oktober 2018

Brian AUGER's OBLIVION EXPRESS feat. ALEX LIGERTWOOD THE ANTHOLOGY TOUR

'Back To The Beginning'

Brian Auger, 'The Godfather of Acid Jazz' und Alex Ligertwood, die Stimme von Santana!
Es ist Funk, es ist Jazz, es ist Fusion, es ist Rock...es ist alles... und es ist unglaublich beeindruckend!!!
Brian Auger ist einer der profiliertesten Jazz- und Rock-Keyboarder der Gegenwart. Für seine millionen Fans ist der einzigartige Sound, der seine Wurzeln im Jazz, Rock, Soul und Funk hat, ein unverkennbares Markenzeichen des berühmten Hammond - und Keyboard -Spielers.
Beginn: 20:30
Eintritt: 35  
 
Mit über 20 Alben und langjähriger Zusammenarbeit mit RCA und Warner Bros., brachte es Brian Auger zu Grammy Nominierungen, 10 Top 100 Platzierungen in den US Billboard Charts, einer #1 Single und nicht zuletzt den Titel als "Godfather of Acid Jazz". In seinen Projekten spielte er unter anderem mit Eric Burdon, Rod Stewart, Long John Baldry, Julie Driscoll und sogar Jimi Hendrix. Außerdem ist er auf Platten von Künstlern wie the Yardbirds, Eric Clapton, Van Morrison, Eric Burdon und Down to the Bone zu hören.
2001: GRAMMY NOMINATION FOR "BEST CONTEMPORARY JAZZ ALBUM"
2007: 'CERTIFICATE OF SPECIAL CONGRESSIONAL RECOGNITION'
FROM THE US HOUSE OF REPRESENTATIVES
2013: 'WALK OF FAME' Wien
2014: 'HAMMOND HALL OF FAME' USA
2014: 'HUNGARIAN HALL OF FAME' Budapest
Alex Ligertwood's Stimme ist der ganzen Welt als Stimme von Santana bekannt! 16 Jahre tourte der schottische Rocksänger mit Carlos Santana und spielte mehrere Alben mit ihm ein (die allesamt Top-40 Hits wurden). Bereits davor, in den 60ern, spielte Alex Ligertwood mit Jeff Beck und Maggie Bell in deren Band und schon in den 70ern für mehrere Jahre mit Brian Auger's Oblivion Express!!!
 

Freitag, 26. Oktober 2018

STILL SHINE feat. Helmut Bibl und STONES PURE

'Back To The Beginning'

Stones zum hausgebrauch, fetzig, erdig, ehrlich, rau...
die Originale sind schlicht nicht mehr leistbar...
seit nunmehr dreissig Jahren und mehrfach wechselnder Besetzung “am Markt”...
Die zeitlos gute Musik der „Rolling Stones“ ist Generationen verbindend, ebenso die Besetzung von „Stones Pure“- 333 Lebensjahre gemeinsam auf der Bühne...Nicht nur optisch aufgehübscht werden die sieben Jungs durch die frech-frische Gesangsverstärkung von Danii, ein angenehmer Extrabonus für’s Auge.
Beginn: 20:30
Eintritt: 20  
 
STILL SHINE, gegründet 2011 gilt heute als DAS Blues - Rock Powertrio in Österreich. Still Shine nimmt vorhandene Songs als Grundlage und versieht sie mit einem neuen bluesrockigem Anstrich. Robert Baum/ Gitarre und Gesang, Martin Mondl/ Bass und Robert Bertl Baumgartner/ Drums stehen für intensiven, clever arrangierten und live umwerfenden Bluesrock!

...bei STILL SHINE wirds einen "STARGAST" geben...: HELMUT BIBL... an der gitarre...
 

Samstag, 27. Oktober 2018

ROYAL GUITAR CLUB

Virtuosität auf 25 Saiten:
Man sagt, Musik entführt die Menschen in andere Welten, in die Vergangenheit, zu ihren schönsten Erinnerungen...Auf genau diese ganz besondere Reise geht der ROYAL GUITAR CLUB mit seinen Zuhörern.
Die vier Musiker präsentieren hochwertige Eigenkompositionen, Instrumentals sowie Interpretationen bekannter Songs auf höchstem Niveau. Eine musikalische Verbeugung vor so unterschiedlichen Musikern und Songwritern wie Gary Moore, Marc Cohn, oder auch Al Di Meola und Paco de Lucia.
Beginn: 20:30
Eintritt: 20  
 
Mit einer enormen Stilvielfalt gelingt es den Herren aus Deutschland und Österreich, ihr Publikum auf eine Entdeckungsreise aus altbekannten und neu komponierten Melodien und Arrangements mitzunehmen. Egal ob Bluesfeeling, Flamencorhythmus oder Jazzsolo - hier wird viel Herzblut in jede Note gesteckt und in einem unverwechselbaren Stil verewigt.
 

Montag, 29. Oktober 2018

Tony MacAlpine

Tony MacAlpine is widely known as a guitar virtuoso who is just as skilled on the keys. Edge of Insanity, one of his twelve solo albums, is still considered as one of the top ten shred guitar albums of all time. Aside from his solo work, Tony has also been part of several rock supergroups including Planet X with Derek Sherinian and Virgil Donati, PSMS (Portnoy/Sheehan/MacAlpine/Sherinian), as well as the Grammy nominated CAB with bassist Bunny Brunel and drummer Dennis Chambers. MacAlpine also spent seven years playing guitar and keys in Steve Vai‘s touring band.
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
Following a battle with cancer which sidelined the guitarist for much of 2015 and 2016, Tony returns a clean bill of health, and his new album Death of Roses, out September 1, 2017, with a North American tour in September and October.
 

Dienstag, 30. Oktober 2018

Popa Chubby

Popa Chubby, mit bürgerlichem Namen Ted Horowitz, ist ein waschechter Sohn des Big Apple. Er wurde 1960 in der Bronx geboren und wuchs in einer Gegend auf, die durch Robert De Niro’s berühmten Film `A Bronx Tale` bekannt wurde. In seiner Kindheit hörte er die frühen Sechziger Soul- und R&B-Hits auf der Juke Box, welche einen tiefen Eindruck bei ihm hinterließen. Bis zum heutigen Tag spiegeln sich die musikalischen Einflüsse von Otis Redding, Wilson Pickett, Aretha Franklin und Marvin Gaye in Popa’s Musik wieder.
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
Im Alter von 16 Jahren nahm er seine erste Gitarre in die Hand und legte sie nicht wieder ab. Er spielte sich die Finger blutig beim Versuch die Blues-Licks nachzuahmen, die er aus zweiter Hand von den Rockern kannte, die sie zum Besten gaben. In den späten Siebzigern wurde Popa von der Punk-Rock-Legende Richard Hell für eine Welttournee engagiert. Während der Achtziger Jahre befasste sich Popa mit verschiedenen Musikstilen, was ihm die Grundlage bot als Berufsmusiker zu überleben. Chubby wurde für eine weitere Welttournee engagiert und gebeten seinen blueslastigen Gitarrensound für Pierce Turner’s Album The Sky and The Ground einfließen zu lassen. Popa arbeitete mit Pierce Ende der 80er Jahre zusammen.
1990 wurde die Popa Chubby Band gegründet. Der Name ergab sich bei einer improvisierten Jam-Session mit Bernie Worell, einem der Gründungsmitglieder der Psychedelic-Rock- und R&B-Gruppe Parliament-Funkadelic.
Popa Chubby’s Musik wurde durch die Einflüsse von New York City geformt. Sein innovativer Stil verbindet den Blues mit Rock, Rap und Hip Hop. Mit seiner rasiermesserscharfen, beissenden Gitarre und seiner phänomenalen Fähigkeiten als Songwriter verbindet Popa Chubby künstlerisch die Wurzeln des Blues mit den modernen urbanen Elementen der heute angesagten Musik.
 

Cookie-Zustimmung widerrufen

K